Ausflug der Schülerlotsen

    

Am Donnerstag, den 12. Juli 2018 wollte sich die Verkehrswacht Miesbach bei allen freiwilligen Schülern bedanken, die das Amt des Schulweghelfers in unserem Landkreis ausüben. Deshalb lud die Verkehrswacht uns Schülerlotsen zu einer Besichtigung der Verkehrsleitzentrale München, einer Führung durch die BMW Welt und zu einem Mittagessen im Landgasthof in Hofolding ein.

In der Verkehrsleitzentrale München wurde uns als erstes etwas über die Geschichte und das Gebäude erzählt. Es wurde 2012 eröffnet und ist eine von Europas modernsten Zentralen zur Verkehrsüberwachung. Danach wurde uns auf vielen Bildschirmen gezeigt, wie die Tunnels, Straßen und Ampeln der Landeshauptstadt überwacht werden. Anschließend sind wir noch durch eine Halle gelaufen, in der unterschiedlichste Verkehrsschilder, Laternenpfosten, Ampeln, Parkautomaten, usw. gelagert werden. Unter anderem befindet sich auf dem Gelände noch eine Werkstatt. Diese repariert defekte Anlagenteile umgehend, um die Verkehrssicherheit auf den Münchner Straßen zu gewährleisten.

Danach ging es weiter zur BMW Welt. Dort angekommen, wurden wir durch das Museum geführt. Wir Schülerlotsen sahen unter anderem die BMW Motorsportmodelle oder den Rolls-Royce. Der Führer hat uns sehr viele interessante Fakten über den Rolls- Royce erzählt. Man kann sich zum Beispiel einen Dachhimmel dazukaufen, der wie ein Sternenhimmel leuchtet. Danach sind wir noch in einen Raum gegangen, indem man durch eine Glasscheibe die neuen abholbereiten BMW-Autos sehen konnte. Diese lagerten in einer großen Garage. Anschließend hatten wir noch etwas Zeit, um uns die ausgestellten Autos genauer anzusehen oder uns hineinzusetzen. 

Kurze Zeit später ging der Bus weiter zum Landgasthof bzw. Schnitzelwirt nach Hofolding. Dort wurde uns ein leckeres Essen spendiert. Gegen 14 Uhr endete die Exkursion für die Holzkirchner Schülerlotsen wieder an der Realschule. Mit diesem schönen Ausflug wurden wir Schülerlotsen für unsere Arbeit belohnt.

Niclas Salvamoser, 9a