Wichtige Informationen zum Schulstart 

Unterrichtszeiten in der ersten Schulwoche

 

Dienstag, 08.09.2020: 8:10 – 11:35

Mittwoch, 09.09.2020: 8:10 – 13:00

Donnerstag, 10.09.2020: 8:10 – 13:00

Freitag, 11.09.2020: 8:10 – 13:00

 

Ab Montag, 14.09.2020: Unterricht nach Plan, auch am Nachmittag

 

Auszug aus dem Hygieneplan vom 02.09.2020: Informationen für die Schüler zu Schulbeginn

 

Persönliche Hygiene

Folgende Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind zu beachten:

regelmäßiges Händewaschen (Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden)
außerhalb des Klassenzimmers (z.B. in den Fluren, Treppenhäusern, beim Pausenverkauf und im Sanitärbereich) wo immer es möglich ist auf einen Mindestabstand von 1,5 m achten
Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
Verzicht auf Körperkontakt (z. B. persönliche Berührungen, Umarmungen, Händeschütteln), sofern sich der Körperkontakt nicht zwingend aus unterrichtlichen oder pädagogischen Notwendigkeiten ergibt.
Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund
Die gemeinsame Nutzung von Gegenständen sollte möglichst vermieden werden (kein Austausch von Arbeitsmitteln, Stiften, Linealen o. Ä.). Sollte in bestimmten Situationen aus pädagogisch-didaktischen Gründen eine gemeinsame Nutzung  von Gegenständen unvermeidbar sein, so muss zu Beginn und am Ende der Aktivität ein gründliches Händewaschen erfolgen.
Bei der Benutzung von Computerräumen sowie bei der Nutzung von Klassen-sätzen von Büchern / Tablets sollen die Geräte (insbesondere Tastatur und Maus) grundsätzlich nach jeder Benutzung gereinigt werden. Soweit dies aufgrund der Besonderheiten der Geräte o.Ä. nicht möglich ist, müssen vor und nach der Benutzung die Hände gründlich mit Seife gewaschen werden und die Benützer sollen darauf hingewiesen werden, dass in diesem Fall insbesondere die Vorgaben zur persönlichen Hygiene (kein Kontakt mit Augen, Nase, Mund) eingehalten werden.

 

Hygiene im Sanitärbereich

Ansammlungen von Personen im Sanitärbereich sind zu vermeiden. Es sollten daher während der Pausen möglichst wenig Schüler die Sanitärbereiche aufsuchen. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts einzeln die Toiletten benutzen sollen. Flüssigseifenspender und Einmalhandtücherstehen zur Verfügung (auch im Klassenzimmer).  

 

Raumhygiene

Die Maßnahmen beziehen sich nicht nur auf Klassenräume, sondern auf alle Räume.

Lüften:

Es ist auf eine intensive Lüftung der Räume zu achten. Mindestens alle 45 min ist eine Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster über mehrere Minuten (mindestens 5 min) vorzunehmen, wenn möglich auch öfters während des Unterrichts. Eine Kipplüftung ist weitgehend wirkungslos, weil durch sie kaum Luft ausgetauscht wird.

Ist eine solche Stoßlüftung oder Querlüftung nicht möglich, weil z. B. die Fenster nicht vollständig geöffnet werden können, muss durch längere Lüftungszeit und Öffnen von Türen ein ausreichender Luftaustausch ermöglicht werden.

 

 

Hinweise zum Gebrauch der Masken

Die MNB muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein. Kommt es während des Tragens zum Kontakt der Hände mit häufig berührten Oberflächen, müssen vor der Abnahme der MNB unbedingt zuerst die Hände gründlich mit Seife gewaschen werden. Erst dann sollte man den Mundschutz abnehmen und ihn so aufhängen, dass er nichts berührt und gut trocknen kann, wenn er wieder getragen werden soll (Tipp: Zusatzbändchen anknoten, damit die Maske um den Hals hängen kann).

Die MNB sollte auf keinen Fall mit ungewaschenen Händen an der Innenseite, sondern am besten nur an den Bändern berührt werden. Das gilt vor allem bei einer mehrfachen Anwendung. Eine mehrfach verwendbare MNB sollte so häufig wie möglich in der Waschmaschine bei 60 Grad Celsius mit herkömmlichem Voll-Waschmittel gewaschen werden. Eine MNB darf mit keiner anderen Person geteilt werden.

 

Pausen

Bis auf Weiteres wird es 2 Pausen geben:

 

Von 10:25 – 10:50 Uhr (für die Jahrgangsstufen 5, 7 und 9) und

Von 11:10 – 11:35 Uhr (für die Jahrgangsstufen 6, 8 und 10)

 

Schönwetter: Die Pause findet auf der Almwiese statt.

Schlechtwetter: Die Pause findet in der Aula und im Glasgang statt.

Jeder Klasse ist ein Pausenbereich zugeordnet (siehe Plan). Eine Vermischung der Klassen bzw. Jahrgangsstufen soll möglichst vermieden werden.

Markierte Bereiche um den Wasserspender und Pausenverkauf freihalten.

 

Mensa

Das Schulhaus und die Mensa werden ab 07:30 Uhr geöffnet sein, sodass man durchaus schon in der Früh seinen Pausensnack besorgen kann und nicht in der Pause in einer längeren Schlange stehen muss. Am ersten Schultag kann man sich schon ab 07:45 Uhr in das jeweilige Klassenzimmer begeben, in dem dann auch schon der Klassenleiter wartet. Das Händewaschen im Klassenzimmer sollte dabei schon zur täglichen Routine werden.

 

Der Pausenverkauf in der Mensa hat wieder geöffnet und auch hier ist natürlich auf die entsprechenden Abstände zu achten. Das sind ja schon alle gewohnt vom täglichen Einkauf im Supermarkt oder beim Bäcker und Metzger nebenan. Die Mensa kann man bei schönem Wetter vom hinteren Almwiesenbereich über die Feuertreppe erreichen und bei schlechtem Wetter über die hinteren Ausgänge der Riegel A – C. Ein Aufenthalt in der Mensa während der Pause ist nicht möglich.

 

Da in der Mensa die Anzahl der Sitzplätze reduziert wurde, werden die Schüler der Offenen Ganztagesschule in 3 Schichten zum Essen gehen:

 

Wenn die 6. Stunde frei ist: Von 12:20 – 13:00 Uhr

                                                    Von 13:05 – 13:25 Uhr

                                                    Von 13:25 – 13:45 Uhr (dadurch verschiebt sich der Beginn der OGS dieser

Gruppe um 15 Minuten)

 

Hygienemaßnahmen

Personen, die

· mit dem Corona-Virus infiziert sind oder entsprechende Symptome aufweisen,

· in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder bei denen seit dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind oder

· die einer sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen,

dürfen die Schule nicht betreten.