"Romeo und Julia" - Ballett mit Musik von Sergej Prokofjew

 

Einen sehr schönen Abend verbrachten wir letzte Woche in der Staatsoper. Die größte Liebesgeschichte aller Zeiten stand auf dem Programm: "Romeo und Julia" als Ballett mit Musik von Sergej Prokofjew. Einziges Manko waren die wie immer sehr günstigen Schülerplätze. Die Sicht auf die Bühne war auch deshalb sehr eingeschränkt, weil sich das Geschehen linkslastig vollzog und wir deshalb von der Sicht her recht benachteiligt waren. Trotzdem genossen wir die wunderbare Musik und die gelöste Stimmung in der Oper an diesem ersten warmen Frühlingstag. Fürs nächste Mal sind wir gewappnet: Wir buchen für "Romeo und Julia" nur noch Sitze auf der rechten Seite oder mittig und hoffen, dass der Choreograph dann die Tänzer auch weiterhin hauptsächlich auf der linken Seite der Bühne positioniert. :)