Freundschaft mit jungen Franzosen - Realschüler besuchen Partnercollège

 

Einst waren Deutschland und Frankreich erbitterte Feinde. Mit dem Elysée-Vertrag 1963 besiegelten die beiden Länder schließlich eine Freundschaft, die unter anderem in Schüleraustausch-Programmen zum Ausdruck kommt.

Seit zwölf Jahren schon pflegt die Holzkirchner Oberland-Realschule eine Freundschaft mit ihrem Partnercollège Val d’Argent in der Nähe von Lyon. Jetzt haben 13 Schüler der Klasse 9c mit ihren Lehrern Herbert Band und Birgit Vogel das Collège besucht. Während ihres einwöchigen Aufenthalts besuchten sie die Altstadt von Lyon, aber auch das modernisierte Stadtviertel Confluence. Beeindruckt waren die Schüler von den Murs peints, den bemalten Hauswänden, auf denen Persönlichkeiten der Geschichte Lyons dargestellt sind wie Antoine de Saint-Exupéry oder die Brüder Lumière. Außerdem tauchten die Holzkirchner Schüler in den Schulalltag ihrer Partnerschule ein.

Die Oberland-Realschule will den Elysée-Vertrag mit Leben füllen, damit dieser weiter ein besseres Verständnis zwischen Deutschen und Franzosen erreichen kann. 

Donnerstag, 25. April 2019, Holzkirchner Merkur / Lokalteil