Die SchülerInnen erlaufen mehr als 42.800 € für ukrainische Kinder

 

„Kinder laufen für Kinder aus der Ukraine“ – unter diesem Motto fand am 24.03.2022 und 25.03.2022 ein Sponsorenlauf an der Oberland Realschule Holzkirchen statt. Unsere SchülerInnen suchten sich hierbei im Vorfeld im Verwandten- und Bekanntenkreis Sponsoren, welche pro Runde einen bestimmten Betrag spendeten. Jahrgangsstufenweise gingen die Schüler schließlich auf einer 500m langen Laufstrecke an den Start. Der Lauf dauerte pro Jahrgangsstufe 60 Minuten – Gehen war selbstverständlich auch erlaubt. Nicht nur unsere SchülerInnen waren auf der Laufstrecke aktiv: Auch Lehrer, die Schulleitung und sogar das Putzpersonal konnte man auf der Strecke antreffen. Für die passende Stimmung sorgte das Technikteam mit Musik und auch Klassen, welche am Rande der Laufstrecke die LäuferInnen anfeuerten. Kleinere Verletzungen wurden von unseren Schulsanis versorgt und das Kulinarische kam auch nicht zu kurz. Federführend für die Fachschaft Religion organisierte Herr Metschl ein breitgefächertes Angebot an Snacks, belegten Semmeln und Getränken. Der Erlös dieser Verpflegungsstände wanderte selbstverständlich ebenfalls in den Spendentopf.

Unsere engagierten SchülerInnen liefen insgesamt 8214 Runden - das sind umgerechnet mehr als 4107 km!!! – und erzielten damit eine unglaubliche Spendensumme von über 42.800 €! Mit 30.000 € unterstützt die Schule das „Aktionsbündnis Katastrophenschutz“ (= Vereinigung von unicef, caritas international, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie Katstrophenhilfe) unter dem Stichwort „Nothilfe Ukraine“. Mit einem Betrag von 10.000 € fördern wir die Arbeit der Holzkirchner Organisation „Holzkirchen hilft e. V.“, die ebenfalls (auf Anregung von Landrat Olaf von Löwis und Bürgermeister Christoph Schmid) eine Aktion für Flüchtlinge aus der Ukraine ins Leben gerufen hat. Weitere Informationen zu den Organisationen finden sie unter den Links am Ende dieses Beitrags. Den Restbetrag von ca. 2.800 € verwendet der Förderverein der Schule zweckgebunden (in Absprache mit dem Elternbeirat und unseres Ministerialbeauftragen) für die mittlerweile 20 ukrainischen Kinder, welche in unserer Willkommensklasse seit Ende März beschult werden. Mithilfe der Spende werden z. B. die Anschaffung von Schulbüchern (insbesondere für das Deutschlernen) ermöglicht und kleinere Ausflüge der ukrainischen Kinder finanziert.

Liebe Eltern,

liebe Sponsoren und Spender,

liebe SchülerInnen,

herzlichen Dank für die überwältigende Unterstützung vor, während und nach dem Lauf! Ein großes Dankeschön gilt insbesondere auch

dem Autohaus Huber,

dem Autohaus Fellner,

der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee,

und der Avery Zweckform GmbH,

welche bereits vor dem Lauf einen Festbetrag zur Unterstützung der Aktion beisteuerten.

Wir freuen uns sehr, dass wir durch diese Aktion nicht nur symbolisch ein Zeichen für den Frieden setzen konnten, sondern auch einen großartigen finanziellen Beitrag zur Unterstützung der hilfsbedürftigen Kinder leisten werden.

Ganz besonders möchten wir uns bei unseren Schülerinnen und Schülern bedanken, die sehr eifrig auf und neben der Laufstrecke am Lauf teilnahmen. Ihr könnt mächtig stolz auf Euch sein!

Gerhard Hauler
(Organisator des Sponsorenlaufs)

Organisation „Aktionsbündnis Katastrophenhilfe“:

https://www.aktionsbuendnis-katastrophenhilfe.de/krieg-in-der-ukraine

 

Organisation „Holzkirchen hilft e. V.“:

https://www.holzkirchen-hilft.de/